TCM-Zentrum

am Barbarossaplatz Köln

Bei folgenden Erkrankungen und Störungen ist TCM (z. B. Akupunktur, Kräutertherapie) erfahrungsgemäß besonders erfolgreich:

  • Abnehmen, Gewichtreduktion
  • Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Burn Out
  • ADHS
  • Morbus crohn
  • Febromyalgie
  • Bandscheibenvorfall
  • Rückenschmerzen
  • Rheuma
  • Migräne
  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Bronchitis
  • Neurodermitis
  • Akne
  • Gastritis
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahrsbeschwerden

Folgende Erkrankungen sind mit Traditioneller Chinesischen Medizin behandelbar und auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Indikationen zur Behandlung mit Akupunktur empfohlen.

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • akute und chronische Gastritis
  • Gastroptose (Magensenkung)
  • Hyperazidität des Magens (Magenübersäuerung) - Sodbrennen
  • Singultus (Schluckauf)
  • chronisches Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
  • Erbrechen, Übelkeit
  • Hypoacidität, Säuremangel
  • Colitis (Dickdarmentzündung)
  • Morbus Crohn
  • Störungen der Leber- und Gallenfunktion, Gallenblasenentzündung, Gallensteine  
  • Irritables Kolon (nervöser Darm)
  • Obstipation (Verstopfung).
  • akuter und chronischer Durchfall

Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und Gelenkerkrankungen

  • HWS-Syndrom (Nackenverspannung)
  • BWS-Syndrom, Thorakalsyndrom, Brustwirbelsäulenbeschwerden
  • LWS-Syndrom, Lendenwirbelsäulenbeschwerden Lumbago, Hexenschoss, Ischialgie
  • Lumbosakrales Schmerzsyndrom
  • Bandscheibenvorfälle, Rückenschmerzen,
  • Tennisellbogen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Fibromyalgie
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Coxarthrose (Hüfteathtrose)
  • Muskel- und Sehnenschmerzen
  • Arthritis
  • Rheuma, Rheumatoide Arthritis
  • Muskelschmerzen
  • M. Bechterew
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Torticollis

 Lungenerkrankungen  

  • Asthma 
  • Pollenallergie, Heuschnupfen
  • akute und chronische Bronchitis
  • akute und chronische Rhinitis (Schnupfen),
  • akute und chronische Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)  

 Neurologische Erkrankungen

  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Nervenschmerzen - Neuralgien (Trigeminusneuralgie, Post-Zosterneuralgie)
  • Phantomschmerz
  • Polyneuropathie
  • Taubheits- und Kribbelgefühle
  • Empfindungsstörungen
  • M. Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Lähmungen (Fazialisparese, Zustand nach Schlaganfall)
  • Epilepsie / Krampfleiden
  • Enuresis nocturna (Bettnässen)
  • vegetative Funktionsstörungen, Schlafstörungen, innere Unruhe
  • Depression

Herz- und Kreislauferkrankungen

  • Herzrhythmusstörungen koronare Herzerkrankung - Erkrankung der Herzkranzgefäße, Angina pectoris
  • Hypertonie (hoher Blutdruck)
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck)
  • Durchblutungsstörungen
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • Krampfader

Hauterkrankungen

  • Akne
  • Herpes
  • Ekzeme
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte

Gynäkologische Erkrankungen

  • Zyklusstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Entzündungen
  • Kinderwunsch, Vorbereitung Schwangerschaft
  • Geburtsvorbereitung, Beckenendlage,
  • Erkrankungen im Wochenbett
  • Störungen der Libido 

Augenerkrankungen

  • Makuladegeneration
  • chronische Bindehautentzündung
  • Entzündungen im Bereich der Augen (Lider, Bindehaut )
  • Trockenes Auge
  • Fehlsichtigkeit
  • Glaukom (grüner Star)
  • Katarakt (grauer Star)

Urologische Erkrankungen  

  • Entzündungen der Niere, Blase und Prostata
  • Reizblase
  • Inkontinenz (unwillkürlicher Harnabgang)
  • Bettnässen
  • Impotenz  
  • Erektionsstörungen

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

  • Entzündungen im Mund-Rachen-Raum
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Hörsturz
  • Schwerhörigkeit
  • Tinnitus
  • Morbus Menière
  • Schwindel
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Reisekrankheit
  • Stimmstörungen, Sprachstörungen
  • akute und chronische Pharyngitis (Rachenentzündung)

Kinderkrankheiten

  • Bettnässen
  • ADS, Hyperaktivität
  • Infektanfälligkeit ( häufig Husten, Schnupfen, Entzündungen z.B. der Mandeln)

Andere

  • Burn-Out-Syndrom
  • Erschöpfungszustände
  • Konzentrations- und Lernstörungen
  • Schlafstörungen
  • Depression, depressive Verstimmungen
  • Unruhezustände
  • Raucherentwöhnung
  • Übergewicht, Essstörungen
  • Zahnschmerzen
  • Gingivitis (Mundschleimhautentzündung)